Kaiser-Wilhelm-Brücke in Wilhelmshaven

Die Kaiser Wilhelm-Brücke mit geöffneten Schranken.
Die Kaiser Wilhelm-Brücke mit geöffneten Schranken.

Die Kaiser-Wilhelm-Brücke ist das bekannteste Wahrzeichen der Stadt Wilhelmshaven (Schleswig-Holstein) und eines der beliebtesten Fotomotive. Sie ist ein Anziehungsmagnet für Urlauber und Besucher in Wilhelmshaven. Im Jahr 1905-1907 wurde die Brücke gebaut und fertiggestellt und ist als Nationales Denkmal anerkannt worden. KW-Brücke wird sie auch im Volksmund genannt. Die Brücke führt über den Großen Hafen und verbindet die Südstadt mit dem Südstrand und der “Maritimen Meile” wo sich zahlreiche Museen und Erlebniswelten befinden.

Kaiser-Wilhelm-Brücke (Seitenansicht)
Kaiser-Wilhelm-Brücke (Seitenansicht)

Geschichte des Wahrzeichens

In den Jahren von 1905 bis 1907 wurde die Kaiser-Wilhelm-Brücke für etwa 1,6 Millionen Goldmark erbaut. Am 4. September im Jahr 1907 wurde sie dann in Betrieb genommen. Erforderlich wurde der Bau der KW-Brücke, als im dritten Hafenbauabschnitt von 1900 bis 1910 über die neuen Hafenbassins an der Schnittstelle zwischen Verbindungshafen und dem Großem Hafen eine Überbrückung hergestellt werden musste.

Kaiser Wilhelm Brücke in Wilhelmshaven um 1910
Kaiser Wilhelm Brücke in Wilhelmshaven um 1910

In der Brückenbauanstalt der Firma MAN in Gustavsburg bei Mainz wurde die Brücke gebaut. Der Konstrukteur des Brückenbaus war Anton Rieppel. Der Baubeginn mit der Gründung und den Betonarbeiten für den Unterbau war im November 1905. Im November 1906 wurde die Stahlfachwerkkonstruktion bei der Brückenbauanstalt in Gustavsburg montiert. Auf dem Wasserweg wurde die vorgefertigten Bauteile nach Wilhelmshaven zur Endmontage transportiert. Der Marine-Oberbaurat Ernst Troschel vom Hafenbauressort der Kaiserlichen Werft hatte die Bauleitung übernommen.

Wilhelmshaven Brücke um 1914
Wilhelmshaven Brücke um 1914

Im Jahr 1998 wurde die Drehmechanik des nördlichen Brückenteils durch einen Unfall mit einem Schlepper beschädigt. Dadurch musste die Brücke teilweise überholt werden. 2003 gab es einen erneuten Unfall mit einem Frachter der die Brücke rammte und dadurch beschädigte. 100-jähriges Bestehen feierte die Brücke in Wilhelmshaven im Jahr 2007. Zu diesem Anlass veranstaltete die Stadt die Kaiser-Wilhelm-Brücke zum Motto ihres größten Hafenfestes, dem Wochenende an der Jade. Die Stadt organisierte am ersten Septemberwochenende ein historisches Brückenfest. Zu diesem Brückenfest wurde die Beleuchtung, zwei Portalleuchten, nach historischem Vorbild wiederhergestellt. 2010, ab dem 23. September folgte die bereits lange geplante Sanierung der Brücke diese dauerte etwa drei Jahre. Die Brücke wurde offiziell am 17. September 2013 wieder für den Kraftverkehr freigegeben. Am 9. August im Jahr 2007 erschien eine 1,45-Euro-Sondermarke mit einer Abbildung der Kaiser-Wilhelm-Brücke.

Technische Daten der Brücke

Die KW-Brücke hat eine Spannweite von 159 Metern und eine leichte Höhe von 9 Metern. Sie war bei ihrer Entstehung die größte Drehbrücke Europas. Mit der Demontierung im Jahr 1944 einer vergleichbaren Brücke ist sie auch heute wieder die größte Drehbrücke in Europa.

Die Kaiser-Wilhelm-Brücke ist funktional eine Doppeldrehbrücke und gehört statisch gesehen zu der Familie der Hängebrücken. Sie ist eine Zügelgurtbrücke. Die Brücke besteht aus zwei selbständig drehbaren gleicharmigen Brückenteilen. Von den zwei stählernen, genieteten Fachwerkpylonen schwingen die Zügelgurte ab und tragen über vertikale Aufhängungen die beidseitig auskragenden Fahrbahnen. Die Drehpylone werden mit Zahnrädern aus der schrägen Querfuge in die Brückenmitte gedreht. Die Durchfahrtshöhe für Schiffe beträgt 9 Meter + 1,10 Meter bei mittlerem Hafenwasserstand. Die Durchfahrtsbreite beträgt um die 58,60 Meter.

Straßenverkehr (Fußgänger/Radfahrer)

Der Straßenverkehr auf der Brücke geht jeweils nur in eine Richtung. Radfahrer und Fußgänger sind von dieser Regelung ausgeschlossen sie können die geschlossene Brücke immer überqueren. Lichtsignale und Schranken warnen vor dem Ausschwenken und öffnen der Brücke. Der gesamte Verkehr wird für diese Zeit gesperrt.

Informationen für Brückenbesucher

  • Die Brücke ist jeden Tag 24h geöffnet.
  • Haustiere sind auf der Brücke erlaubt und sie ist auch für Kinderwagen geeignet
  • Ein schöner Kinderspielplatz befindet sich direkt in der Nähe
  • Mit dem Bus (Linie 6) können sie direkt an der Kaiser-Wilhelm-Brücke aussteigen
  • Vom Bahnhof/ZOB erreichen Sie die Brücke in circa 25 Gehminuten

Karte und Anfahrt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSIvL21hcHMuZ29vZ2xlLmNvbS9tYXBzP3E9S2Fpc2VyLVdpbGhlbG0tQnIlQzMlQkNja2UlMjBpbiUyMFdpbGhlbG1zaGF2ZW4mYW1wO291dHB1dD1lbWJlZCIgdGl0bGU9IiI+PC9pZnJhbWU+

Bilder der Kaiser-Wilhelm-Brücke

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 39

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?